Geschäftsprozessmodellierung mit BPMN 2.0

Von Otmar Watola / Jonas Kleemann

Historie

Wurde von Stephen A. White entwickelt und von der Business Process Management Initiative (BPMI) veröffentlicht.

Wird seid der Fusion von BPMI und OMG von dieser gepflegt.

Was ist BPMN?

BPMN ist eine grafische Spezifikationssprache zum darstellen von Geschäftsprozessen

Verständlich für alle Stakeholder:

  • Business-Analysten
  • Manager
  • Entwickler

Warum Prozesse modellieren?

  • Um vorhandene Prozesse zu verstehen
  • Um vorhandene Prozesse zu verbessern
  • Um neue Prozesse zu entwerfen
  • Um Prozesse anderen zu vermitteln
  • Um Prozesse zu automatisieren

Ein Softwareingenieur (Programmierer) und seine Frau.

Sie: „Schatz, wir haben kein Brot mehr, könntest du bitte zum Supermarkt gehen und eins holen? Und wenn sie Eier haben, bring 6 Stück mit.“

Er: „Klar Schatz, mach ich!“

Basiselemente

Activity

Eine Aufgabe die zu erledigen ist.

Sequence Flow

Verbindet Activities, Gateways und Events.

Gibt ausserdem die Reihenfolge an.

Gateways

Entscheidungspunkte

AND-Gateway

OR-Gateway

XOR-Gateway

Events

Ein Ereignis, dass während des Prozesses passieren kann.

Pool

Ein Pool repräsentiert die wesentlichen Prozessbeteiligten (z. B. Organisationen).

Swimlanes

Eine Swimlane ist die unterteilung eines Pools in einzelne Beteiligte (z. B. Benutzer).

Modeling Guidelines

Aktivitäten

  • Eine Aktivität sollte nach der Tätigkeit die auszuführen ist benannt sein.
  • Aktivitäten eines Prozessmodells sollten nach einem einheitliche Muster benannt werden.

Gateways

Gateways sollten nicht gleichzeitig verzweigend und zusammenführend sein. Die strikte Trennung dient zur Übersichtlichkeit und Transparenz.

Gateways

Verzweigungen sollten explizit an einem Gateway zusammengeführt werden.

XOR-Gateway

  1. Einfügen einer Frage am Gateway
  2. Optionen an den Sequenzflüssen angeben

Kurzeinführung Camunda Modeler

Gruppenaufgabe

  1. Durchzählen (1,2,3,4,1,2,4...)
  2. Aufgabenblätter abholen
  3. Auf die Zimmer verteilen
  4. 30 Minuten Bearbeitungszeit

Message Flow

Dient dem Austausch von Meldungen zwischen verschiedenen Pools.

Tasks (Activities)

Hiermit wird aufgezeigt um was für eine Art von Activity es sich handelt.

Timer-Events

Kann eine Activity verzögern

Kann einen Prozess zu einem gegebenem Zeitpunkt starten

...

Boundry-Event

Die Activity wird abgebrochen

Boundry-Event

Die Activity wird läuft parallel weiter

Komplexes Gateway

Hiermit können komplexere Bedingungen angegeben werden.

Vermeiden

Artefakte

  • Annotation (Kommentar)
  • Data Objects & Data Stores
  • Group

Walisisches Bierbrauergulasch

Was ist Camunda?

Der Name "Camunda" leitet sich von den lateinischen Begriffen "capere" ("fassen/erbeuten", aber auch "begreifen") und mundus ("sauber") ab.

Camunda Services GmbH

März 2008 gegründet von Jakob Freund und Bernd Rücker

Hauptsitz in Berlin

60 Mitarbeiter

Entwickeln die Camunda BPM Plattform

Camunda BPM

Open Source(APL) Plattform für Workflows

Fork von Activiti(18. März 2013)

In Java implementiert

Model

Execute

Enjoy

Unterstützte OMG Standards

Alternativen

IBM Business Process Manager

Camunda Features

Core Engine

Leichtgewichtig (< 3 MB)

Java API und REST API

Funktioniert mit vielen Datenbanken

Cluster-Ready

Tasklist

Cockpit (1)

Cockpit (2)

Admin

Showcase Tasklist / Cockpit / Admin

Integration/ Nutzung von Camunda BPM

Camunda ist ein flexibles Framework, welches auf verschiedene Arten genutzt werden kann.

Die Verwendung richtet sich nach:

  • Programmiersprache
  • Basis Framework/ Middleware
  • Betriebsart
  • Betriebsumgebung

Embedded Process Engine

Spring Boot

Shared, Container-Managed Process Engine

Java EE 6/7

Standalone (Remote) Process Engine Server

Angular, jQuery, React...

Module / Extensions

CDI und Java EE

Spring und Spring Boot

OSGi

Camunda BPM Assert

Camunda BPM Process Test Coverage

Wie geht's?

  1. Camunda Tools herunterladen
  2. Projekt aus Maven Archetype erstellen
  3. Prozess modellieren
  4. Startereignis und Aktivitäten erstellen

Live coding

  1. Verständlich für alle Stakeholder
  2. Weltweiter ISO-Standard
  3. Leicht zu erlernen
  4. Einfach in Java Anwendungen zu integrieren

Quellen

Camunda Logo - https://network.camunda.org/assets/img/logos/camunda_icon.svg

Deploy Bild - http://alexchardin.com/wp-content/uploads/2013/03/deploy-all-the-codes.jpg

Activiti Logo - https://www.signavio.com/wp-content/uploads/2012/10/Logo-Activiti-freigestellt-WEB1.png

jBPM - https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/f/f6/JBPM_logo.png

Bonita BPM - https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/BonitaBPM-logo.png

History of BPMN - http://www.bpmteca.com/

Guidelines - http://www.modeling-guidelines.org

Artifacts - http://winfwiki.wi-fom.de/images/2/2e/PM-Artifacts.png

IBM Website - http://www-03.ibm.com/software/products/de/business-process-manager-family

Camunda Docu - https://docs.camunda.org/manual/7.6/

http://www.meme-generator.de/meme/ihm0f9

https://www.mememaker.net/meme/deploy-all-the-code/